Batman Wiki
Advertisement
Catwoman

Regie:

Pitof

Produziert von:

Denise Di Novi, Edward McDonnell

Geschrieben von:

John D. Brancato,Michael Ferris,John Rogers

Musik von:

Klaus Badelt

Dauer:

104 Minuten

Catwoman ist eine Realverfilmung zur Figur Catwoman von Regisseur Pitof. In den Hauptrollen sind Halle Berry ( als Patience Phillips/Catwoman), Benjamin Bratt (Als Tome Lone) und Sharon Stone (Als Laurel Hedare).Der Film kam am 17. August 2004 in die deutschen Kinos.

Handlung[]

Patience Phillips, eine Werbedesignerin bei dem Kosmetikkonzern Hedare, erfährt eines Abends zufällig von den verbrecherischen Absichten der Konzernvorsitzenden Laurel Hedare: Als sie nachts in das Hauptgebäude eindringt, um ein Projekt abzugeben, und versehentlich ein Gespräch zwischen Hedare und dem Chefwissenschaftler über die zerstörerische Wirkung eines neuen Schönheitsmittels verfolgt, wird Phillips an diesem Abend von den Handlangern der Industriellen getötet, indem sie das Chemieabfallrohr fluten, durch das sie flieht. Aber noch in derselben Nacht wird sie von einer magischen altägyptischen Katze namens Midnight wieder zum Leben erweckt − und somit auch ihr neues alter Ego Catwoman. Dieser Charakter bietet Patience Phillips völlig neue Freiheiten und die Möglichkeit, nie gekannte Wünsche und Gefühle zu leben. So traut sich Patience endlich, den Detective Tom Lone näher kennenzulernen. Sie besiegt ihn im Basketball, kann ihn im Dosenwerfen beeindrucken und rettet vor seinen Augen ein Kind. Zunächst sind Patience und Catwoman dabei noch zwei unabhängige Gestalten in einer Person. Doch nach und nach vermischen sich ihre Absichten immer mehr, denn beide wollen ihren Mörder finden.Catwoman kommt mit Hilfe von Ophelia Powers, der Besitzerin Midnights, der Aufklärung ihrer Ermordung immer näher, verstrickt sich aber auch in die Verbrechen von Laurel Hedare, denn diese hängt ihre begangenen Morde an den Menschen, die ihren Absichten im Weg stehen, Catwoman an. Bei seinen Ermittlungen stößt Detective Lone derweil nicht nur auf Catwomans wahre Identität, die er daraufhin im Gefängnis einsperren lässt, sondern sammelt auch Beweise für Laurels Täterschaft.Als Lone Laurel zur Rede stellen will, wird er von ihr angeschossen. Bevor Laurel ihn töten kann, wird er von der inzwischen ausgebrochenen Catwoman gerettet. Nach einem Kampf zwischen Laurel und Catwoman stürzt Laurel in den Tod. Da Lone Phillips im Gefängnis vermutet, schließt er daraus, dass sie nicht Catwoman sei.Am Ende verabschiedet sich Catwoman in einem Brief von Detective Lone und geht über die Häuserdächer dem Vollmond entgegen.

Besetzung[]

  • Halle Berry als Catwoman/Patience Phillips
  • Benjamin Bratt als Tome Lone
  • Sharon Stone als Laurel Hedare
  • Lambert Wilson als George Hedare
  • Frances Conroy als Ophelia Powers
  • Alex Bordstein als Sally
  • Michael Massee als Armando
  • Ona Grauer als Sandy

Misserfolg[]

Catwoman hatte ein Budget von 100 Millionen Dollar und Spielte grade mal 82 Millionen Dollar wieder ein.Der Film bekam schlechte bis desaströse Kritiken , und hat sogar mit einer Wertung von 27 Prozent auf Metacritic und 3,3 von 10 auf IMDB Batman & Robin unterboten. Kritisiert wurde die unbeholfene Handlung, das Schwache Schauspiel von Halle Berry, die mäßigen Computeranimationen wie auch die lose Darstellung der Figur Catwoman. Der Film wurde für Sieben Goldene Himbeere Nominiert und gewann davon Vier.

Videospiel[]

Die Firma Electronic Arts veröffentlichte 2004 ein Videospiel was lose auf dem Film basierte. Das spiel erschien für Game Cube, Xbox , Playstation 2 , PC wie auch Gameboy Advance.Die Figur der Catwoman wird jedoch nicht von Halle Berry geäußert sonder von Jennifer Hale. Das spiel wurde ebenso Schlecht wie der Film Aufgenommen von Kritikern , obwohl die Gameboy Advance Version noch die Positivisten Kritiken bekam.

Trivia[]

  • Im Haus von Ophelia Powers gibt es ein Bild von Catwoman aus ''Batmans Rückkehr''.
Advertisement