FANDOM


"Die meisten Männer wie ich wollen, dass jeder weiß, wie böse sie sind. Sie tragen Kostüme und Masken und werden zu Legenden. Aber ich... ich will bloß meinen Appetit stillen und schnell vergessen sein... nur ein Schatten. Ich bin Meek."
―Meek

Meek ist ein Serienmörder, der jahrelang gezielt Bedürftige und Obdachlose ermordet und sie auf dem Friedhof Potter's Field begraben hat, ohne dass Batman es bemerkt hat.

BiographieBearbeiten

Jahre vor seiner Begegnung mit Batman wurde der Mann, der sich Meek nennt, vom Besitzer des Friedhofs Potter's Field schwarz angestellt. Im Laufe der Jahre ermordete der Meek unentdeckt zahllose Bürger, die entweder obdachlos oder arm sind und begräbt sie auf dem Friedhof. Ob sein Vorgesetzter wußte, dass die Leichen von ihm ermordet wurden, ist unbekannt.

Batman gelangt schließlich zur Überzeugung, dass sich ein Serienkiller auf die Patienten der Ärztin Dr. Leslie Thompkins, die den Armen medizinisch beisteht, spezialisiert hat. Batman sucht gezielt nach dem roten Truck des Meek, der einmal sogar ganz in seiner Nähe (unterhalb der Brücke, die Batman überquert, einen Obdachlosen ermordet. Schließlich tötet er sogar seinen Chef, nachdem dieser sich angetrunken hatte. Über den Hund des Obdachlosen unter der Brücke jagt Batman weiterhin den Killer. Dieser greift schließlich Dr. Thompkins an, die ihre Patienten gewarnt hat. Zu seinem Motiv erklärt er, dass er Gefallen daran habe, die Obdachlosen zu töten und einfach unsichtbar zu bleiben. Da entpuppt sich Tompkins als Batman in Verkleidung. Meek behauptet, seine Opfer wären nichts, genau wie er und dass Batman sie alle nicht sehen würde, doch Batman widerspricht. Er bringt ihn nach Arkham, wo der Meek sich freut, dass er schnell wieder vergessen sein will, so wie er es will. Daraufhin sperrt Batman ihn in die Zelle des Jokers, der seit einiger Zeit verschwunden ist. Batman kontert Meek's Behauptung von vorhin, dass die Opfer nichts sein; sie hätten alle Namen gehabt und respekt verdient. Panisch bei dem Gedanken, dass er nicht mehr "unsichtbar" ist, wenn die Zeitungen von dem Mann in Joker's Zelle berichten, versucht der Killer, zu verhandeln, doch Batman hat die Erde auf seinem Truck bereits identifiziert.
Meek in Joker's Zelle

Meek wird in Joker's Zelle eingesperrt.

Batman wohnt der Ausgrabung der Leichen bei. Laut Harvey Bullock sei unmöglich zu sagen, welche Toten vom Meek ermordet wurden und welche bereits vorher hier lagen. Batman beschließt, bis zum Ende der Ausgrabungen zu bleiben, er will die vielen Leichen, deren Ermordung durch den Meek er nicht mitbekam, sehen.

Später findet der Meek entsetzt eine Joker-Karte unter seinem Kopfkissen und begreift, dass der Joker weiß, dass der Meek in seiner Zelle sitzt (weder er noch Batman wissen zu diesem Zeitpunkt, dass der Arzt Eric Border der verkleidete Joker ist).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.